• 24. April 2016

Rückschlag für Heiden IV

Die Vierte macht die Bezirksliga noch einmal spannend. Mit 3 Punkten vor Gescher II sah man sich in einer recht komfortablen Lage. Doch das heutige Auswärtsspiel gegen die Stadtlohner Zweite stand aus Heidener Sicht unter keinem guten Stern.

Rubén und Sebastian mussten bereits recht früh ihre Partien aufgeben. Zwar konnte Niklas noch auf 1:2 verkürzen, dennoch lief Heiden permanent einem Rückstand hinterher. Marcel und Marius konnten noch jeweils ein Remis verbuchen, doch nachdem Michael einen Bauern verloren hatte und den Gegner zu aktivem Spiel kommen ließ und auch Dirk dem gegnerischen Turmpaar nichts entgegenzusetzen hatte, stand es 2:5. Am Spitzenbrett führte Dietmar schließlich noch in überzeugender Manier sein Turmendspiel zum Sieg, so dass das Endergebnis mit 3:5 noch halbwegs respektabel aussah.

Nach dieser durchaus verdienten Niederlage kommt es nun am 7. Mai zu einem echten “Endspiel” um die Meisterschaft, wenn die Vierte den Verfolger aus Gescher empfängt! MSi

  • 23. April 2016

Derbe Klatsche für die Erste! Aber KLASSENERHALT!

In der vorletzten Runde der Verbandsliga trat Heiden I beim Tabellenletzten Münster V an.
Die Heidener erwischten einen gebrauchten Tag. Zunächst fiel morgens noch kurzfristig der dritte Stammspieler aus, und dann zeigten die meisten am Nachmittag auch nicht ihr wahres Gesicht.
Als erstes erwischte es Hans Georg, der einzügig eine Figur einstellte und so die Partie verlor.
Glänzend aufgelegt zeigte sich Hermann, der mal wieder eindrucksvoll zeigte, was Springer für tolle Figuren sind. Eine Drohung folgte der nächsten und alle abzuwehren, war dem Gegner nicht möglich.
Jeweils Remis erreichten Gerd N. und Elisabeth
Maurice verlor im Mittelspiel ein wenig den richtigen Plan aus den Augen, so dass sich der Gegner immer besser positionieren konnte und schließlich die Partie für sich entscheiden konnte.
Petra hatte früh einen Bauern verloren und dieser kleine Nachteil reichte ihrer Gegnerin zum Erfolg.
Auch Frank fand nie zu seinem Spiel, verlor dann auch Material, kämpfte zwar wieder lang, baute auch noch Druck auf, doch der Gegner gewann am Ende sehr routiniert.
Als letztes verlor dann auch noch Karin. In leicht schlechterer Stellung ging ihr die Zeit aus und somit stand die deutliche 6:2 Niederlage fest.
Beim abschließenden Essen flatterten dann die ersten Ergebnise ein und dies bedeutete. ENDGÜLTIGER KLASSENERHALT! FrVe

  • 10. April 2016

Verbandsblitz: Stabile Uhren nötig

Die Verbandseinzelmeisterschaft im Blitzen fand in diesem Jahr in Heiden statt.
19 Spieler kämpften verbissen und dies zum Teil bis zur letzten Sekunde, so dass die Uhren “viel ertragen mussten”.
Am Ende des vollrundigen Turniers setzte sich Simon Hiller von Rochade Emsdetten mit 15,5 Punkten knapp vor Klaudio Kolakovic (15 Punkte) vom Südlohner SV durch. Beide haben sich damit für NRW qulifiziert. Titelverteidiger Peter Bolwerk landete mit 14,5 Punkten knapp dahinter auf dem dritten Rang.
Der Bezirk Borken wurde u.a. von drei Heidenern vertreten. Hermann Wienen ereichte mit zehn Punkten einen sehr guten 8 Platz. Alfred Berger errang mit 7 Punkten Rang 14 und Frank Vestrick mit 5 Punkten Platz 16. FrVe

  • 09. April 2016

Philipp Schulze-Schwering gewinnt das diesjährige Volksbank-Heiden-Open und ist damit der neue Bezirkseinzelmeister des SB Borken

Spannung bis zur letzten Partie und erst dann stand der Sieger des diesjährigen Heiden Opens fest. Erster und damit auch Bezirkseinzelmeister wurde Phil
lipp Schulze-Schwering vom TV Borken. Zweiter wurde Reinhard Funke (Südlohner SV) vor dem punktgleichen Markus Sell (SK Bocholt).
Auch die Gruppe B war äußerst spannend. Hier hätte sich in der letzten Runde Gerd Spöler beinahe noch zum Sieger gekrönt. Doch Bernhard Iking (SK Gescher) wehrte alle Angriffe geschickt ab und setzte sich schließlich verdient mit 5 Punkten aus sieben Partien durch. Zweiter wurde Ralf Klüppel (4,5 Punkte) punktgleich vor Gerd Spöler und der Nachwuchshoffnung des TV Borken Marcel Boldrick (4,5 Punkte).
Mit 12 Spielern in Gruppe A und 10 Spielern in Gruppe B und sieben tollen Spielrunden zeigte sich Turnierleiter Hermann Wienen sehr zufrieden und hofft auch im nächsten Jahr wieder auf eine steigende Teilnehmerzahl. FrVe

Ergebnisse Gruppe A
Ergebnisse Gruppe B