Zum Rückrundenstart in der Bezirksliga stand für die Vierte das Auswärtsspiel gegen Raesfeld III auf dem Programm. Während man im Hinspiel einen klaren Sieg einfahren konnte, gestaltete sich die Aufgabe dieses Mal deutlich schwerer. Ein zähes Ringen entstand, und es dauerte eine ganze Weile, bis die ersten Partien beendet wurden.

Daniel hatte zwar einen Bauern mehr, der Gegner schaffte es jedoch, über die f-Linie Druck auszuüben und die Partie zu gewinnen. Beinahe gleichzeitig verwertete Michael seinen Mehrbauern im Turmendspiel. Auch an den hinteren Brettern lagen Freud und Leid nahe beieinander: Nachdem Jonas dem Angriff des Gegners nicht mehr widerstehen konnte, gewann Georg etwas glücklich seine Partie. Zwischenstand also 2:2. Daraufhin übernahmen die Raesfelder die Führung, da Niklas’ zwei Bauern nicht gegen einen starken gegnerischen Läufer reichten.

Rubén und Dirk B. remisierten in ausgeglichenen Stellungen, und so musste am Spitzenbrett die Entscheidung über den Mannschaftspunkt fallen. In einer spannenden Partie hatte sich Dirk H. zwar Vorteile erarbeitet, griff dann aber fehl und musste die Waffen strecken.

Endstand also 3:5 aus Heidener Sicht und damit bereits der zweite nicht wirklich nötige Punktverlust der Saison…