• 25. Februar 2018

Michael Sicking gewinnt Verbands C-Pokal

Herzlichen Glückwunsch an Michael zum Gewinn des Verbands C-Pokals. Im Halbfinale setzte er sich nach einem Remis in der ernsten Partie dann im Blitzen gegen Peter May aus Hiltrup durch.
Das Finale gewann er dann gegen Johanna Müller aus Emsdetten.
Mit Pfilipp Schulze-Schwering aus Borken (Sieger A-Pokal) und Fabian Hoffmann aus Raesfeld(Sieger B-Pokal) gingen in diesem Jahr alle Pokale in den Schachbezirk Borken.

  • 12. Februar 2018

Frank erreicht einen super 2. Rang in Brühl

Einen tollen zweiten Platz erspielte sich Frank Vestrick beim Qualifikation Turnier zur Deutschen Amateurmeisterschaft in Köln Brühl in der Gruppe D. An 25 gesetzt spielte er ein super Turnier. Es gratulieren Verena’ Karin und Hermann!!!

  • 11. Februar 2018

Erste verliert gegen Nienberge 2

Trotz Partie Siege von Ralf Buchner und Hermann, Remis durch Norbert, Gerd Niewerth und Thomas Winzenhoernlein, konnte die zweite Niederlage nicht verhindert werden. Wollen wir hoffen das es in der nächsten Runde gegen Telgte ein Erfolgserlebnis gibt, damit man nicht in Abstiegskampf einbezogen wird.

  • 11. Februar 2018

Vierte lässt Punkte liegen

Zum Rückrundenstart in der Bezirksliga stand für die Vierte das Auswärtsspiel gegen Raesfeld III auf dem Programm. Während man im Hinspiel einen klaren Sieg einfahren konnte, gestaltete sich die Aufgabe dieses Mal deutlich schwerer. Ein zähes Ringen entstand, und es dauerte eine ganze Weile, bis die ersten Partien beendet wurden.

Daniel hatte zwar einen Bauern mehr, der Gegner schaffte es jedoch, über die f-Linie Druck auszuüben und die Partie zu gewinnen. Beinahe gleichzeitig verwertete Michael seinen Mehrbauern im Turmendspiel. Auch an den hinteren Brettern lagen Freud und Leid nahe beieinander: Nachdem Jonas dem Angriff des Gegners nicht mehr widerstehen konnte, gewann Georg etwas glücklich seine Partie. Zwischenstand also 2:2. Daraufhin übernahmen die Raesfelder die Führung, da Niklas’ zwei Bauern nicht gegen einen starken gegnerischen Läufer reichten.

Rubén und Dirk B. remisierten in ausgeglichenen Stellungen, und so musste am Spitzenbrett die Entscheidung über den Mannschaftspunkt fallen. In einer spannenden Partie hatte sich Dirk H. zwar Vorteile erarbeitet, griff dann aber fehl und musste die Waffen strecken.

Endstand also 3:5 aus Heidener Sicht und damit bereits der zweite nicht wirklich nötige Punktverlust der Saison…