• 27. Mai 2018

Heiden III sichert sich nach super Leistung Klassenerhalt

Mit einem unerwarteten und am Ende fast sogar unglücklichen 4-4 gegen den Meister der Bezirksoberliga Gronau II gelingt Heiden III der Klassenerhalt der Betiskoberliga. Zeitglich war Reken nämlcih kurz davor, Ahaus zu besiegen, und so hätte eine Niederlage der Abstieg bedeutet. (besonders dieser Zweikampf um den Klassenerhalt machte die Zentralrunde in Heiden so spannend)
(Schade und ärgelich war die kurzfristige Absage von Bocholt II)
Besonders stark und erwähenswert ist der Sieg von Niklas am ersten Brett, dessen Gegenr eine DWZ von über 1900 hatte.
Doch gegen Gronau war es einfach eine gechlossene Mannschaftsleistung. die zum umjubelten Klassenerhalt führte.
Remis spielten Alois, Marius, Peter, Thomas E., Petra und Karin.
Somit endet eine wie zu erwarten war schwere Saion sensationell.
Besonders erähneswert sind die Leistungen von Niklas am ersten Brett (!!) mit tollen und beeindruckenden 4,5 Punkten aus 8 Partien und Thomas E. mit 6 Punkten aus 9 Partien.

  • 27. Mai 2018

Heiden II siegt zum Abschluss

In der zentalen Abschlussrunde der Bezirksoberliga, gespielt in Heiden kam es zum Lokalderby zwischen Heiden II und Borken II.
Beide Mannschaften traten mit durchaus überrachenden Mannschaftsaufstellungen auf. Borken trat nur zu siebt an.
Bereits in der Eröffnung überspielte dann Dirk seinen Gegner und gewann sehenswert.
Mannschaftsführr Gerd steuerte kurz darauf ein Remis dabei.
Anschließend erhöhte Michael W. durch seinen Sieg auf 3,5-1,5.
Den wichtigen Sieg zum Mannschafterfolg errang dann Hendrik Wellen, der erfreulicherweise nach langer Zeit wieder am Brett saß (und dies hoffentlich dann in Zukunft wieder regelmäßiger) (Anmerkung und Wunsch nicht nur des Autors).
Und nun schlug die Stunde von Hermann Wienen, der anmekrte, „der Kampf ist entschieden, ihr könntet Remis machen“. Doch alle noch sechs Spieler ignorierten dies einfach und kämpften unbeirrt weiter..
Sehenswert und zum Leidwesen von Heiden verlor Thomas am Spitzenbrett. Sein Gegner war sehenswert mit dem Turm in die siebte Linie eingedrungen und kurze Zeit später hatte Thomas sein König keinerlei Schut mehr und so gab er auf.
Etwas Glück hatte dann Frank, der zunächst im Mittelspiel einen Bauer verlor und auch seine Stellung sah nicht sonderlich vielversprechend aus, doch dieses Mal wurde Franks Kämperherz belohnt und mit etwas Hilfe seines Gegners gewann er schließlich.
Den Schlusspunkt zum 6,5-1,5 setzte dann Ralf. Diese Partie sah schon sehr verdächtig nach Remis aus, doch Ralf kämpte und kämpfte und hatte auch immer wieder Gewinnideen. Sein Gegner verteidigte sich aber sicher, bis er schließlich eine taktische Feinheit von Ralf übersah, was Ralf dann sofort zum Sieg reichte.
Mit diesem Sieg endet für Heiden II auf Platz vier eine sehr durchwachsene Saison. Vor allem die vielen personellen Ausfälle machte der Zweiten das Leben schwer. Darüber hinaus fehlte auch etwas das Spielglück. Alles in allem doch eher enttäuschend. Überzeugen auf Heidener Seite konnten vor allem Stefan D 4 aus 6), Andreas S (5 aus 7). und Michael W. (6 aus 8)

  • 06. Mai 2018

Michael führt Vierte zum Sieg gegen Tabellenführer

Natürlich ist für einen Mannschaftsieg jeder wichtig, aber beim Sieg der Vierten spielte Michael schon die Hauptrolle, wie alle Beteiligten unterschreiben würden.
Aber was war geschehen? Die Vierte reiste mit nur sieben Spieler zum Tabellenführer der Bezirksliga Gescher, die zugegebenerweise nicht in Bestbesetzung antraten.
Und bereits nach wenigen Zügen und Minuten glich Ruben aus.
Die Führung für Heiden holte dann Niklas, der seinen Gegner mit schönem Figurenspiel so unter Druck setzte, dass dieser schließlich nicht alle Drohungen sah.
Ein Auf und Ab bot Sebastian, der erst zwei Bauern eroberte, im Endspiel dann nicht die beste Abwicklung fand, dann sogar fast noch verloren hätte, am Ende aber die Partie mit einem für beide Seiten verdienten Dauerschach beendete.
Somit stand es 2,5-1,5 für Heiden.
Und dann schlug die Stunde von Michael. Bereits in der Eröffnung hatte er einen Bauern für Angriff geopfert, doch damit nicht genug, im Mittelspiel opferte er seinen Springer für Angriff und mindestens zwei Bauern.
Und genau in diesem Augenblick bot Dirk Remis, was sein Gegenr nach längere Überlegung dann auch annahm, und Marcel stellte zeitgleich seine Partie leider ein (3-2 für Heiden).
Und nun erhielt auch Daniel ein Remisgebot und bei Nachfrage an Michael, ob er es annehmen könne, sagte Michael „ich fühl mich gut“. So also Remis von Daniel und der Druck lastete jetzt bei Michael.
Dieser brachte seine tolle Partie aber ganz sicher und gekonnt nach Huase und bescherete so der Vierten einen ganz wichtigen 4,5-3,5 Sieg.

  • 05. Mai 2018

Niederlage gegen Olfen

Im letzten Kampf der Ersten verlor man gegen Olfen. Remise durch Alfred, Hans-Georg, Norbert, Martin, Dr. Ralf Wetter und Ralf Buchner. Damit belegt man den 5 Tabellenplatz.

  • 22. April 2018

Thomas Winzenhörlein gewinnt Vereinspokal

Gleich in seinem ersten Jahr ist es Thomas gelungen, den Vereinspokal zu gewinnen. Im Finale setzte er sich gegen Norbert durch. In der Partie hatte er schon früh einen Bauern erobert und setzte auch anschließend Norbert mächtig unter Druck. Schließlich wickelte Thomas in ein Endspiel ab, in dem er doch vielversprechende Chancen hatte. Aber Norbert verteidigte sich hartnäckig und verbunden mit der immer wenig werdenden Zeit wurde Thomas ein wenig ungnau und schon war das Endspiel Remis.
In der anschließende Schnellschachpartie setzte Thomas dann Norbert enorm unter Druck eroberte Material und diesen Vorteil ließ er sich dann nicht mehr nehmen.
Ganz herzliche Gratulation an Thomas

  • 14. April 2018

Niederlage der Ersten gegen Borken

Gegen Borken musste die Erste heute antreten. Lediglich Elisabeth konnte gewinnen. Remis spielten Hans-Georg, Norbert, Martin, Gerd Niewerth und Tomas Winzenhoenlein. Zur letzten Runde erwartet man am 05.05.18 die Schachfreunde aus Olfen.