Die zweite Bezirksliga-Runde führte die 4. Mannschaft nach Heek. Dort ging es gegen deren Zweitgarnitur.

Zunächst ließ sich die Sache gut an. Dirk, Daniel und Rubén besaßen weit vorgerückte Freibauern, und der Königsangriff von Niklas machte einen vielversprechenden Eindruck. Die Remisen von Alex, Sebastian und Adrian an den hinteren Brettern passten daher gut in den Heidener “Matchplan”. Jedoch verspielte Dirk seinen Vorteil und verlor durch Zeitüberschreitung. Daniel behielt dagegen die Oberhand und sicherte Heiden IV einen vollen Punkt.

Niklas schaffte es nicht, mit seinem Angriff durchzudringen und fand sich schließlich in einem Turmendspiel mit zwei Minusbauern wieder, und nachdem der Freibauer von Rubén gefallen war, flachte die Partie zum Remis ab. In Michaels Stellung war derweil nicht allzu viel los, obwohl dort unbedingt ein Sieg hermusste, um wenigstens das 4:4 zu retten. Dort war aber nichts zu gewinnen, und die Aufgabe in Remisstellung änderte auch nichts mehr an der Niederlage.

Nach 6 Stunden Spielzeit also 3:5 verloren. Da war mehr drin…