• 18. Juli 2024

Erste Termine 2024/2025

25.08.24 Jahreshauptversammlung
31.08.24 Wappen von Raesfeld
06.09.24 Cup der guten Hoffnung 19 Uhr Borken Stadtarchiv
07.09.24 Verbandsklasse SK Ochtrup – Heiden 2
07.09.24 Bezirksklasse Heiden 4 – Borken 3
14.09.24 Verbandsliga SV Heiden I – Stadtlohn
21.09.24 Bezirksliga SV Heiden 3 – SG Raesfeld/Erle
27.09.24 1. Runde 29. Heiden Open
28.09.24 Verbandklasse Heiden 2 – Indische Dame Münster
28.09.24 Bezirksklasse Emsdetten 4 – Heiden 4
05.10.24 Verbandliga Steinfurt – Heiden 1

  • 08. Juni 2024

Die Erste mit souveränem Sieg zum Abschluss

In der letzten Runde ging es für den bereits feststehenden Meister der Verbandsklasse, also der Ersten nach Billerbeck. Hier zeichnete sich sehr schnell ein klarer Sieg ab. Am Ende wurde es dann mit 7 – 1 für Heiden dann sehr deutlich.

Heute gibt es mal keinen längeren Bericht zum Mannschaftskampf

Stattdessen heute einige Zahlen zur Meistersaison der ersten Mannschaft. Grundlage war die geschlossene Mannschaftsleistung.

Es gab 11 Runden!!
6-mal spielte die Erste komplett!!
Hermann, Norbert, Frank und Jonas, der eine sehr starke Debutsaison ablieferte, spielten alle 11 Runden.


Folgend die einzelnen Ergebnisse:

Hermann holte 6,5 Punkte aus 11 Spielen

Niklas holte 6,5 Punkte aus 9 Spielen

Alfred holte 5,5 Punkte aus 10 Spielen

Gerd holte 6 Punkte aus 9 Spielen

Norbert holte 8 Punkte aus 11 Spielen

Jonas holte7 Punkte aus 11 Spielen

Frank holte 8,5 Punkte aus 11 Spielen

Martin holte 6,5 Punkte aus 7 Spielen

Aber auch und vor allem die Ersatzspieler haben einen wichtigen Anteil gehabt. Den größten Engpass gab es im Spiel gegen Hiltrup, als gleich drei Spieler ausfielen. Dort sprangen dann Andreas L. und Adrian mit Siegen und Ralf mit einem Remis in die Bresche.
Adrian war es auch, der einen wichtigen Sieg beim knappen 4,5 Sieg gegen Nordwalde beisteuerte.
Gegen Bocholt halfen Michael W. und Dirk, der durch seinen Sieg die Grundlage für den gesamten Mannschaftsseig legte.
Beim Kampf gegen Rheine II, als der Aufstieg durch ein 4 -4 perfekt gemacht wurde, steuerten Jupp und Markus jeweils ein Remis bei.
Und heute war dann nochmals Dirk, der einen vollen Punkt beisteuerte.

Damit ist die Erste mit 21 – 1 Mannschaftspunkten und 61 Brettpunkten souverän in die Verbandsliga aufgestiegen. Allen Beteiligten Glückwunsch

  • 03. Juni 2024

Verbandseinzelmeisterschaft 2024

Über das verlängerte Fronleichnam-Wochenende wurden wieder die VEM ausgespielt. Dieses Jahr Jahr ging es für die Teilnehmenden nach Münster. Mit darunter zwei Heidener. Unser Spielleiter Hermann und unser Jugendwart Adrian haben sich durch ihre Platzierungen im Heiden Open für das Turnier qualifiziert.

Direkt zur ersten von insgesamt 5 Runden durften die Beiden auch gegeneinander spielen, damit sich die Fahrt nach Münster auch gelohnt hat. Das Duell endete mit einem Sieg für Hermann.

Nach drei Tagen Schach und 5 gespielten Runden endeten unsere Heidener auf den Plätzen 9 (Adrian 2,5/5 Punkten) und 10 (Hermann 2/5 Punkten). Auf dem ersten Platz landete der Titelverteidiger Phillip Junk vom SK Münster

Die Endtabelle und die einzelnen Ergebnisse sind unter folgenden Link zu finden:
Endtabelle VEM 2024

  • 12. Mai 2024

Saisonabschluss der Bezirksliga

Trotz des bereits besiegelten Aufstiegs schmückte Reckenfeld gegen Heiden II den Spielberichtsbogen mit der stärksten Aufstellung der Saison, den Nrn. 1 bis 7 und 11 der Meldeliste, wobei dies leicht täuschte, da die Nr. 6 abhanden gekommen war und der Mannschaftskampf somit 1:0 für Heiden II begann und Manfred seine enttäuschende Saison mit einem kampflosen Sieg „krönen“ konnte.

Mit einer derartigen Mobilisierung der Kräfte konnte Heiden II am langen Himmelfahrtswochenende leider nicht aufwarten. Ohne die ersten drei der Meldeliste schien das Unterfangen, dem Meister der Bezirksliga ein Bein zu stellen, ziemlich aussichtslos. Ein Blick auf die Ratinglisten der angetretenen Mannschaften verhieß nichts gutes.

Gemessen an dieser Gemengelage entwickelte sich das Wettkampfgeschehen jedoch unerwartet spannend. Die grundsoliden Partien von Gerd, Jupp und Adrian endeten remis, so dass mit dem kampflosen 1:0 im Rücken alles möglich schien.

Doch mit der Zeit wendete sich das Blatt zugunsten von Reckenfeld. Tobias geriet aus der Eröffnung unter starken Druck, so dass der Spitzenspieler von Reckenfeld routiniert den vollen Punkt realisieren konnte.

Auch Sebastian und Alexander hatten aus der Eröffnung heraus einen schweren Stand. Im Kampfverlauf stellte sich heraus, dass Sebastian seine Partie gegen den routinierten und DWZ-starken Gegner, der seinen Vorteil konsequent ummünzte, nicht halten konnte. Anders lief es bei Alexander, dessen Gegner ein sattes DWZ-Plus von ca 400 Punkten auf die Waage brachte. Alexander schaffte es tatsächlich, seiner zuweilen trostlosen Stellung mit einem toten Läufer und einem unrochierten König, garniert mit einem Minusbauern, Leben einzuhauchen und die Partie ins Remis zu retten. Beide Brüder können auf eine starke Premierensaison in Heiden zurückblicken und werden hoffentlich in Zukunft eine große Rolle in unserem Verein spielen können.

Das gleiche gilt für Luc, der dankenswerter Weise trotz des schönen Wetters ausgeholfen hat. Luc spielte aus Heidener Sicht die schönste Partie des Tages. Die Angriffspartie mündete in ein strategisches Läuferopfer auf a6 gegen die lange Rochade, wobei unklar war, ob die Stellung zu einem vollen Punkt zu verwerten war. Nach Rücksprache mit Mannschaftsführer Adrian willigte Luc in das Remisangebot des Gegners ein, der einen DWZ Vorsprung von 300 Punkten aufweisen konnte, da der Ausgang des Mannschaftskampfes für die Ermittlung der Aufsteiger in die Verbandsklasse bedeutungslos war. Endstand somit 4,5:3,5 für Reckenfeld.

Für die Aufstiegsfrage war wichtiger als das was geschah, das was nicht geschah. Nämlich der Mannschaftskampf der Dritten gegen Ahaus II. Nach der Ausgangslage hätte die Dritte ein 4:4 benötigt, um den zweiten Aufstiegsplatz zu ergattern. Trotz der guten Aufstiegsaussichten wollte Ahaus lieber das lange Wochenende bei herrlichem Sonnenschein genießen, als zum für den Aufstieg entscheidenden Mannschaftskampf anzutreten.

So konnte die Dritte den Aufstieg in die Verbandsklasse mit einem kleinen Blitzturnier feiern. (Dessen Ausgang dem Autor nicht überliefert ist.)

Zum Saisonabschluss bleibt zu konstatieren, dass sich beide Mannschaften in der Bezirksliga hervorragend geschlagen haben und die eingesetzten Jugendspieler ein großes Versprechen für die Zukunft sind.

Ergänzung: Bei diesem ausgiebigen Bericht können wir die Erstplatzierten des Blitzturniers nicht verschweigen. Erster wurde Markus mit starken 6,5 Punkten aus 7 Partien vor Marcel (4,5) und Frank (4).

  • 09. Mai 2024

Vierte Meister

Nach den Sieg gegen Raesfeld 4 steht schon vor der letzten Runde die Vierte als Meister der 1. Bezirksklasse fest. Herzlichen Glückwunsch.

  • 05. Mai 2024

U20 Liga beendet und Silberner Lorbeer

Diesen Sonntag hieß es für unsere beiden U20 Mannschaften auf nach Steinfurt zur Zentralen Endrunde der U20 Verbandsjugendliga und U20 Verbandsjugendklasse. Beide Mannschaften spielten diese Saison in der Verbandsjugendliga.

Schon vor Rundenbeginn war klar, um besonders viel geht es nicht mehr. Während die Erste im Fernduell gegen Steinfurt um den 4ten Platz kämpfte, wurde der Klassenerhalt bereits durch das Antreten zum Mannschaftskampfes gesichert. (Jugendwertung! Sieg 3P Remis 2P Niederlage 1P nicht antreten 0P) Für die Zweite stand der Abstieg bereits fest. Man könnte nur noch an Greven auf den Vorletzten Platz vorbeikommen.

Durch zwei sehr einseitige Mannschaftskämpfe konnte Heiden 1 mit einem 17:6 Sieg gegen Greven den 4ten Platz erreichen. Heiden 2 musste sich gegen Steinfurt mit 16:6 geschlagen geben und landete auf dem 8ten Platz.

Sieger der U20 Verbandsjugendliga wurde SK Münster 2

Zum anschließenden Silbernen Lorbeer (Vierer-Jugendmannschaftsblitzturnier) fanden sich 14 Mannschaften ein. Heiden spielte mit einer Mannschaft mit und erreichte einen starken 5ten Platz.

Sieger wurde auch hier der SK Münster